• Allgemein,  KUlturell,  Kunst,  Kunstfrage,  KUnterbunt,  Literatur,  readTicker

    readTicker entdecken!

    Was ist der readTicker? Im Grunde ist es ganz einfach. Ich möchte keine simplen Rezensionen schreiben! Deshalb habe ich mich von den mittlerweile weitverbreiteten Nachrichten-Tickern inspirieren lassen und uns den sogenannten readTicker ausgedacht. Die Idee ist es, Bücher oder Auszüge daraus genauer unter die Lupe zu nehmen und während des Lesens darüber zu schreiben. Einziges Kriterium ist es, dass die Bücher Themen behandeln, die zum Nachdenken, Diskutieren und Augenöffnen anregen. Über Hinweise auf Werke, die sich dazu eignen, freuen wir uns natürlich immer sehr. readTicker 1 Ist Kunst einfach nur dazu da, um schön zu sein? Müssen wir sie überhaupt analysieren? Sollten wir sie studieren, verkaufen, bewerten? Auf wie vielfältige…

  • Allgemein,  KUlturell,  readTicker

    readTicker(2.9): Ist die würdevolle Wiederbestattung eine Illusion?

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Die Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen haben vor allem eines gezeigt: Es gibt viele Fragen, deren Antworten nur schwer zu erfassen sind. Wo die erforderlichen Gesetze fehlen – und das ist öfter der Fall, als es vielleicht zu erwarten gewesen wäre – muss deshalb die Ethik herangezogen werden. Doch auch dies klingt erheblich unproblematischer, als es ist. Denn was ist Ethik und welche Grundsätze greifen, wenn verschiedene Kulturen, Religionen und Wertevorstellungen aufeinanderprallen? Im letzten Teil dieses readTickers widme ich mich deshalb einer Frage, die sich mir stellte, als…

  • Allgemein,  Archäologie,  Ausstellungen,  KUlturell,  Museum,  readTicker

    readTicker (2.8): Ethik, Religion und Wissenschaft

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Nützlich im Sinne der Gemeinschaft: Wenn der Einzelne dem großen Ganzen weichen muss Der Umgang mit dem Körper eines Verstorbenen außerhalb des Bestattungszusammenhangs gilt in der Regel als schwerer Verstoß gegen die Menschenwürde. Wissenschaft und Anatomie nehmen diesbezüglich seit dem 18. Jahrhundert eine Sonderstellung ein, denn es wird gleichwohl angenommen und weitestgehend akzeptiert, dass der Leichnam den Lebenden nützlich sein kann. Die Organ- und Gewebespende eines jüngst Verstorbenen an einen Schwerkranken ist ein Beispiel hierfür. Ethisch vertretbar wird ein derartiges Vorgehen durch die Einwilligung des Verstorbenen oder dessen Angehörige. In Bezug auf die…

  • Allgemein,  Archäologie,  KUlturell,  Museum,  readTicker

    readTicker (2.7): Wem gehört wann was?

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Rechtliche Normen gibt es nicht Immer wieder stoße ich beim Lesen auf diese Feststellung und ich frage mich, wie kann das sein? Spielen die Toten in unserer Gesellschaft schlichtweg eine geringere Rolle als die Lebenden? Kümmert es die Angehörigen nicht, was mit den sterblichen Überresten ihrer Verwandten geschieht? Oder gibt es einfach so viele offene Fragen, weil die Antworten zu schwierig zu finden und mit erheblichen gesellschaftlichen und kulturellen Hinterfragungen verbunden sind? Woran auch immer es liegt, mir stößt die unzureichende gesetzliche Regelung durchaus auf. Beginnen wir bei dem, was gesetzlich geregelt ist…

  • Allgemein,  Archäologie,  Ausstellungen,  KUlturell,  Museum,  readTicker

    readTicker (2.6): Die Würde des Menschen ist unantastbar

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Und die Würde der Toten? Ein Grundrecht auf Würde hat nicht nur der Lebende, sondern auch der Verstorbene. Was aber ist unter dem Begriff der »Würde des Menschen« konkret zu verstehen? Eine Definition oder gar eine Norm dazu gibt das Grundgesetz nicht. Erst recht nicht für Museen und Sammlungen. Und so liegt es im Ernstfall im Ermessen der Gerichte, diesen Rechtsbegriff auszulegen. Ein Versuch der Klärung ist zumindest mit den rechtlichen Rahmenbedingungen gemacht, die sich hauptsächlich an zwei Aspekten orientieren: 1. Ein würdevoller Umgang mit menschlichen Überresten Sowohl der Leichnam als auch ein…

  • Allgemein,  Archäologie,  KUlturell,  Museum,  readTicker

    readTicker (2.5): Die Bipolaritäts-Aufgabe

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Wie lassen sich die Lebenswelt der Betroffenen und jene der Forscher und Sammler auf angemessene Weise würdigen? Es ist wahrlich eine schwierige Aufgabe, vor der sich die europäischen Museen unserer Zeit befinden. Denn es geht vor allem um eines – Aufklärung! Was befindet sich in unserem Besitz? Wie ist es dorthin gelangt? Wem ist bei der Sammlungszusammenstellung ggf. Unrecht widerfahren? Fragen wie diese klingen erheblich einfacher, als sie tatsächlich zu beantworten sind. Immerhin blicken wir heute auf eine jahrhundertelange Tradition des Zusammentragens für museale Zwecke zurück und die Dokumentation war über lange Zeit…

  • Allgemein,  Archäologie,  KUlturell,  readTicker

    readTicker (2.4): Spurensuche, Methoden und Gedanken

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Es ist ein eigenartiges Gefühl vor dem Skelett eines Menschen zu stehen. Einerseits ist der Gedanke so abstrakt, dass einem die Tatsache eines menschlichen Überrestes schlichtweg nicht in den Kopf will. Andererseits weiß man sehr wohl, womit man es zu tun hat. Zumindest mir erging es so, als ich vor einigen Jahren einen Paläopathologiekursus an der Universität belegt und die Knochen eines Mannes aus dem Mittelalter vor mir auf dem Tisch ausgebreitet hatte. Ich denke oft an diese Tage zurück, in denen mir dieser Unbekannte stets vertrauter wurde, obwohl er nur stillschweigend vor…

  • Allgemein,  Archäologie,  Ausstellungen,  KUlturell,  Kunst,  Kunstfrage,  Museum,  readTicker

    readTicker (2.3): Reliquien – Raritäten – Kuriositäten

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Geschichte und Probleme des Sammelns menschlicher Überreste Gründe für das Sammeln menschlicher Überreste gibt es viele. Je nach Kultur können diese sich erheblich von einander unterscheiden. Und so sammeln die Einen ihre Ahnen, die Anderen ihre Feinde und die Dritten religiöse Persönlichkeiten oder eben das, was von diesen noch übrig geblieben ist. Allen Kulturen gemein ist lediglich die Zusprechung von einer gewissen Macht oder Spiritualität des Gesammelten. Wo liegt der Ursprung in Europa? In unserem Kulturkreis trug vor allem das Christentum maßgeblich an der Entwicklung eines Sammelkults menschlicher Überreste bei, denn es entwickelte…

  • Allgemein,  KUlturell,  readTicker

    readTicker (2.2): Die schwierige Frage nach Recht und Unrecht

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Der Unrechtskontext Am Ende ist alles eine Frage der Definition. Doch diese muss erst einmal gefunden werden. Insbesondere in Bezug auf menschliche Überreste scheiden sich die Geister. Deshalb ist ein hohes Maß an Sensibilität gefragt und ein jedes Museum sollte bei jedem einzelnen menschlichen Überrest in seinen Sammlungen folgendes hinterfragen bzw. aufklären: die Umstände des Todes die Umstände des Erwerbs die Umstände der Entstehung (zum Beispiel bei (Ritual-)Gegenständen) Sobald diese problematisch erscheinen, wird es schwierig. Insbesondere, wenn der Person, deren menschliche Überreste heute im Besitz eines Museums sind, einst Unrecht angetan wurde. In…

  • Allgemein,  KUlturell,  readTicker

    readTicker (2.1): Menschliche Überreste – eine Einführung

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Wohin wir auch gehen – in vielen Museen erwarten uns die Überreste verstorbener Menschen in den unterschiedlichsten Formen und Facetten. Ob Mumien, Moorleichen, Skelette, Präparate oder einzelne Teile derselben– sie alle zählen zu dem gewohnten Inventar großer wie kleiner Museen und verfügen über eine regelrechte Anziehungskraft. Sie faszinieren, provozieren oder schrecken ab, so wie die vielen anderen Ausstellungsstücke, die den Museumsbesuchern präsentiert werden. Mit einem Unterschied – denn es handelt sich hierbei nicht um Kunst oder ein materielles Objekt, das uns etwas über die Menschheitsgeschichte preisgibt. Ganz gleich ob Schrumpfkopf, Knochenflöte oder Organpräparat…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen