• Allgemein,  Ausstellungen,  KUlturell,  Kunst,  KUnterbunt,  Museum

    Ich habe nie gut getanzt …

    »… Dass die Menschen kamen, um mich zu sehen, verdanke ich nur der Tatsache, dass ich es als Erste wagte, mich unbekleidet der Öffentlichkeit zu präsentieren.« – Mata Hari – Tänzerin, Spionin, Mätresse Lange Zeit tat sich Leeuwarden, der Geburtsort der bekanntesten Spionin aller Zeiten, schwer mit seiner berühmten Tochter, die mit bürgerlichem Namen Margaretha Geertruida Zelle hieß. Zu peinlich war ihr »verruchtes« Leben als exotische Nackttänzerin, Mätresse und vermeintliche Doppelagentin während des Ersten Weltkriegs. Und so sollte es bis 1976 dauern, bis man ihr unweit ihres Geburtshauses in der Korfmakerspijp eine überlebensgroße Skulptur widmete. In den 1990er Jahren folgte die Integriertung der sog. Mata-Hari-Kollektion in der Dauerausstellung des städtischen…

  • Allgemein,  Ausstellungen,  KUlturell,  Kunst,  KUnterbunt,  Museum

    Degas: A Passion for Perfection

    Am 27. September 1917 starb der berühmte fransösische Maler und Bildhauer Edgar Degas. Das künstlerische Schaffen des Impressionisten erstreckte sich über ein breites Spektrum der bildenden Künste. Dennoch sind es hauptsächlich seine Tänzerinnen in Bild und Skulptur, für die er heute bekannt ist. Über die Ausstellung Anlässlich seines 100. Todestags zeigt nun das Fitzwilliam Museum der University of Cambridge seit dem 3. Obtober 2017 die Ausstellung Degas: A Passion for Perfection, bei der über 100 Werke des Künstlers präsentiert werden, die zwischen den Jahren 1855 und 1906 entstanden. Neben seinen berühmten Gemälden und Skulpturen zählen unter anderem Pastellzeichnungen, Radierungen und Monotypien aber auch Werke anderer Künstler (darunter Paul Cezanne, Eugène…

  • Allgemein

    Der Mann, der den Mehrfarbdruck erfand

    Spätestens beim nächsten Wechsel der Patronen unseres Farbdruckers werden sie uns anspringen: Cyan, Magenta, Yellow (Gelb) und Key (Schwarz). Der Mehrfarbdruck ist seit Langem unser ständiger Begleiter, nicht erst, seitdem das Gerät Einzug in unsere Arbeitszimmer erhalten hat. Am 23. Mai 2017 jährt sich der Geburtstag des Erfinders des mehrfarbigen Druckverfahrens zum 350. Mal. Doch während seine Erfindung bis heute Bestand hat, ist Jakob Christoph Le Blom nur noch den wenigsten ein Begriff. Grund genug also, ihm im Rahmen der Jubiläumsreihe 2017 den Monat Mai zu widmen.   Jakob Christoph Le Blon Der deutsche Kupferstecher und Maler Jakob Christoph Le Blon wurde am 23. Mai 1667 in Frankfurt am Main als…

  • Allgemein,  KUlturell,  Kunst,  KUnterbunt

    Ella – Zum 100. Geburtstag der Jazz-Ikone

    Some kids in Italy call me ‚Mama Jazz‘; I thought that was so cute. As long as they don’t call me ‚Grandma Jazz‘. Ella Fitzgerald Auch im April bleiben wir im Rahmen der Jubiläumsreihe 2017 ganz im Zeichen der Musik, denn am 25. April diesen Jahres wäre keine geringere als die First Lady of Song 100 Jahre alt geworden. Ella Jane Fitzgerald „Lady Ella“, „Queen of Jazz“, „First Lady of Song“ – Die US-amerikanische Jazz-Sängerin Ella Jane Fitzgerald hatte viele Namen –, vor allem aber eine außerordentliche Stimme. Für diese wird sie bis heute ebenso verehrt wie gefeiert. Am 25. April 2017 wäre sie 100 Jahre alt geworden. Ursprünglich hatte sie…

  • Allgemein,  KUlturell

    Beethovens „Liebeslied“

    Noten sind nicht alles Nach zwei Monaten und zwei bemerkenswerten Frauen ist es im Rahmen der Jubiläumsreihe 2017 an der Zeit einen Mann auf die Bühne zu holen. Einen, der sich dort bestens auskennt und von dem wir hier auf KuKu eine Seite zeigen wollen, die vielen vielleicht noch nicht vertraut ist. Ludwig van Beethoven Selbst die Taubheit hielt den deutschen Pianisten und Komponisten Ludwig van Beethoven (1770–1827) nicht von dem ab, was er liebte: der Musik. Und so führte er die Wiener Klassik zu ihrem Höhepunkt, bereitete aber auch der Musik der Romantik den Weg. Der Aussage Franz Gerhard Wegelers nach zu urteilen, war Beethoven nicht nur im musikalischen Sinne,…

  • Allgemein,  KUlturell

    Die Worte der Queen

    Gekrönt, geköpft, gedichtet Das Leben der schottischen Königin Maria Stuart (1542 – 1587) war geprägt von den höchsten Höhen, den tiefsten Tiefen und in gewisser Weise auch von einer gehörigen Portion Ironie. Am 18. Februar 2017 jährt sich der Todestag dieser einzigartigen und polarisierenden Frau zum 430. Mal. Ein Ereignis, das vielleicht oder insbesondere aufgrund seiner Brutalität bis heute in Erinnerung geblieben ist, denn es erforderte der Überlieferung nach drei Hiebe, bis der Henker den Nacken der Queen erfolgreich durchtrennt hatte. »In meinem Ende ist mein Anbeginn« »En ma Fin gît mon Commencement …“ Seither inspirierte das Schicksal der Maria Stuart Maler und Dichter gleichermaßen. Darunter auch einen der bedeutendsten…

  • Allgemein,  Ausstellungen,  KUlturell,  KUnterbunt,  Museum

    Die Frau, die aus Raupen Schmetterlinge machte

    Maria Sibylla Merian Heute hat ihn wohl kaum noch jemand vor Augen – den 500 DM Schein –, und auch während seiner Zeit als Zahlmittel wird ihn der Otto-Normalverbraucher eher selten zu Gesicht bekommen haben. Denn wann brauchte es im Alltag schon eines derart großen Scheins? Schade! Wurde er doch geziert von dem Porträt einer der bedeutendsten deutschen Wissenschaftlerinnen der Aufklärungszeit: Maria Sibylla Merian (1647–1717). Eine unerschrockene und neugierige Frau Schon in jungen Jahren soll Maria Sibylla Merian, Tochter des berühmten Kupferstechers Matthäus Merian d. Ä., das Handwerk ihres Vaters in so beeindruckender Weise beherrscht haben, das sie jenen markanten Malstil entwickelte, der bis heute durch seine Farbkraft und Natürlichkeit…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen