• Allgemein,  KUlturell,  Kunst,  Kunstfrage,  KUnterbunt,  Literatur,  readTicker

    readTicker entdecken!

    Was ist der readTicker? Im Grunde ist es ganz einfach. Ich möchte keine simplen Rezensionen schreiben! Deshalb habe ich mich von den mittlerweile weitverbreiteten Nachrichten-Tickern inspirieren lassen und uns den sogenannten readTicker ausgedacht. Die Idee ist es, Bücher oder Auszüge daraus genauer unter die Lupe zu nehmen und während des Lesens darüber zu schreiben. Einziges Kriterium ist es, dass die Bücher Themen behandeln, die zum Nachdenken, Diskutieren und Augenöffnen anregen. Über Hinweise auf Werke, die sich dazu eignen, freuen wir uns natürlich immer sehr. readTicker 1 Ist Kunst einfach nur dazu da, um schön zu sein? Müssen wir sie überhaupt analysieren? Sollten wir sie studieren, verkaufen, bewerten? Auf wie vielfältige…

  • Allgemein,  KUlturell,  Museum,  Ohne Grenzen,  readTicker

    readTicker (3.5) Was empfiehlt der Deutsche Museumsbund in puncto Migration und kulturelle Vielfalt?

    Gelesen wird: Museen, Migration und kulturelle Vielfalt. Handreichungen für die Museumsarbeit Hg. Deutscher Museumsbund e. V. (2015) Mit welchen Mitteln können sich Museen der breiteren Gesellschaft stärker öffnen, als sie es bislang getan haben? Der Deutsche Museumsbund gibt dazu folgende sechs Ratschläge: 1. Museen müssen ihre Besucherforschung intensivieren Das heißt im Klartext: Museen müssen bereit sein, aus sich hinauszuwachsen und den Blickwinkel des Betrachters einzunehmen. Es geht darum, herauszufinden, welche Erwartungen die Besucher an eine museale Einrichtung haben. Allen voran jene Besucher, die bislang noch gar keine sind. Auch die eher unangenehmen Fragen gehören hier dazu. Beispielsweise jene, die sich damit befassen, woran es liegen könnte, dass gewisse Bevölkerungsgruppen nur…

  • Vermittlung
    Allgemein,  KUlturell,  readTicker

    readTicker (3.4): Vermittlung als Chance

    Gelesen wird: Museen, Migration und kulturelle Vielfalt. Handreichungen für die Museumsarbeit Hg. Deutscher Museumsbund e. V. (2015) Museen ohne Vermittlung gibt es nicht. Und doch steht das Wort immer wieder unter einem weniger guten Stern, denn noch immer verbinden Viele die Vermittlung mit zu viel Spielerischem und zu wenig Fachlichem. Ein Trugschluss, denn erstens ist die Vermittlung weitaus mehr als Spiel und Spaß und zweitens ist sie der Schlüssel zu der im Grunde einzigen Sache, die ein Museum wirklich braucht: Besucherinteresse. Wie können Museen das Interesse für kulturelle Vielfalt und Migrationsgeschichte wecken? Um das Interesse der Besucher zu wecken, gilt es in erster Linie Zielgruppen zu bestimmen. Neben Kultur- und…

  • Allgemein,  Ausstellungen,  KUlturell,  Museum,  Ohne Grenzen,  readTicker

    readTicker (3.3): Möglichkeiten und Wege, Migration in Ausstellungen zu integrieren

    Gelesen wird: Museen, Migration und kulturelle Vielfalt. Handreichungen für die Museumsarbeit Hg. Deutscher Museumsbund e. V. (2015) Die Themen Migration und kulturelle Vielfalt gehören ins Museum. Der Leitfaden des Deutschen Museumsbundes gibt Anregungen und Lösungsvorschläge dazu, wie das in der Praxis aussehen könnte. Stichwort: Zeitzeugen Was oder wen braucht ein Museum eigentlich, um Ausstellungen zu machen, bei denen möglichst Viele zu Wort kommen? Es geht, wie bereits in den ersten beiden Teilen besprochen, vor allem um die Darstellung des gesellschaftlichen Querschnitts. Und wer, wenn nicht die Bevölkerung selbst, ist besser dazu geeignet, die eigene Geschichte aus dem individuellen Blickwinkel zu erzählen? Bei kommenden Ausstellungen sollte es deshalb vor allem darum…

  • Allgemein,  Ausstellungen,  KUlturell,  Museum,  Ohne Grenzen,  readTicker

    readTicker(3.2): Einsicht ist der erste Schritt zur Erkenntnis

    Gelesen wird: Museen, Migration und kulturelle Vielfalt. Handreichungen für die Museumsarbeit Hg. Deutscher Museumsbund e. V. (2015) Menschen mit Migrationshintergrund sind keine einheitliche Zielgruppe! Ganz gleich an welchem Ort und in welcher Lebenslage: Der Mensch neigt dazu, alles zu kategorisieren. WIR sind gut und DIE sind böse. WIR leben gesund und DIE nicht. ICH bin ein Katzenmensch und DU bist ein Hundemensch. Wer nicht von hier ist, kommt zwangsläufig von wo anders und das bringt, mal mehr, mal weniger Ausgrenzung mit sich. Auch Museen sind von derartigen Einstufungen nicht gefeit. Während das eine ein Technikmuseum ist, betitelt sich das andere als ethnologisch, ein Drittes als regional und ein Viertes als…

  • Allgemein,  KUlturell,  Literatur,  Museum,  Ohne Grenzen,  readTicker

    readTicker(3.1): Museen, Migration und kulturelle Vielfalt

    Gelesen wird: Museen, Migration und kulturelle Vielfalt. Handreichungen für die Museumsarbeit Hg. Deutscher Museumsbund e. V. (2015) Migration ist in aller Munde. Immer häufiger schließen sich auch Museen der Diskussion an. Warum eigentlich? Dieser und vielen weiteren Fragen gehen wir ab sofort mit dem neuen readTicker auf den Grund. Museum und Migration: Gehört das überhaupt zusammen? Diese Frage stellen viele. Dennoch ist die Antwort denkbar simpel: JA! Das Thema Migration gehört in die Museen – nicht in eines, nicht in zwei, sondern in alle musealen Institutionen eines Landes. Denn infolge des Internationalen Museumsrats ICOM sind Museen gemeinnützige Einrichtungen, »die im Dienst der Gesellschaft und ihrer Entwicklung« stehen. Und eine Gesellschaft…

  • Allgemein,  KUlturell,  readTicker

    readTicker(2.9): Ist die würdevolle Wiederbestattung eine Illusion?

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Die Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen haben vor allem eines gezeigt: Es gibt viele Fragen, deren Antworten nur schwer zu erfassen sind. Wo die erforderlichen Gesetze fehlen – und das ist öfter der Fall, als es vielleicht zu erwarten gewesen wäre – muss deshalb die Ethik herangezogen werden. Doch auch dies klingt erheblich unproblematischer, als es ist. Denn was ist Ethik und welche Grundsätze greifen, wenn verschiedene Kulturen, Religionen und Wertevorstellungen aufeinanderprallen? Im letzten Teil dieses readTickers widme ich mich deshalb einer Frage, die sich mir stellte, als…

  • Allgemein,  Archäologie,  Ausstellungen,  KUlturell,  Museum,  readTicker

    readTicker (2.8): Ethik, Religion und Wissenschaft

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Nützlich im Sinne der Gemeinschaft: Wenn der Einzelne dem großen Ganzen weichen muss Der Umgang mit dem Körper eines Verstorbenen außerhalb des Bestattungszusammenhangs gilt in der Regel als schwerer Verstoß gegen die Menschenwürde. Wissenschaft und Anatomie nehmen diesbezüglich seit dem 18. Jahrhundert eine Sonderstellung ein, denn es wird gleichwohl angenommen und weitestgehend akzeptiert, dass der Leichnam den Lebenden nützlich sein kann. Die Organ- und Gewebespende eines jüngst Verstorbenen an einen Schwerkranken ist ein Beispiel hierfür. Ethisch vertretbar wird ein derartiges Vorgehen durch die Einwilligung des Verstorbenen oder dessen Angehörige. In Bezug auf die…

  • Allgemein,  Archäologie,  KUlturell,  Museum,  readTicker

    readTicker (2.7): Wem gehört wann was?

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Rechtliche Normen gibt es nicht Immer wieder stoße ich beim Lesen auf diese Feststellung und ich frage mich, wie kann das sein? Spielen die Toten in unserer Gesellschaft schlichtweg eine geringere Rolle als die Lebenden? Kümmert es die Angehörigen nicht, was mit den sterblichen Überresten ihrer Verwandten geschieht? Oder gibt es einfach so viele offene Fragen, weil die Antworten zu schwierig zu finden und mit erheblichen gesellschaftlichen und kulturellen Hinterfragungen verbunden sind? Woran auch immer es liegt, mir stößt die unzureichende gesetzliche Regelung durchaus auf. Beginnen wir bei dem, was gesetzlich geregelt ist…

  • Allgemein,  Archäologie,  Ausstellungen,  KUlturell,  Museum,  readTicker

    readTicker (2.6): Die Würde des Menschen ist unantastbar

    Gelesen wird Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten in Museen und Sammlungen Hg.. Deutscher Museumsbund e.V (2013) Und die Würde der Toten? Ein Grundrecht auf Würde hat nicht nur der Lebende, sondern auch der Verstorbene. Was aber ist unter dem Begriff der »Würde des Menschen« konkret zu verstehen? Eine Definition oder gar eine Norm dazu gibt das Grundgesetz nicht. Erst recht nicht für Museen und Sammlungen. Und so liegt es im Ernstfall im Ermessen der Gerichte, diesen Rechtsbegriff auszulegen. Ein Versuch der Klärung ist zumindest mit den rechtlichen Rahmenbedingungen gemacht, die sich hauptsächlich an zwei Aspekten orientieren: 1. Ein würdevoller Umgang mit menschlichen Überresten Sowohl der Leichnam als auch ein…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen