Mein Wort 2016: Auslfugslust

Ausflugslust – ist das überhaupt ein Wort? Ich bin mir unsicher, sobald mir das Wort eingefallen ist, schlage es im Duden nach – finde es nicht. Ach du Schreck!

»Meinten Sie „Ausflugsort?“«

Nicht so wirklich, geht es mir doch um die Lust darauf Ausflüge zu machen – nicht nur an Orte, sondern auch im virtuellen Sinne. Was soll ich nun tun? Erst vor wenigen Augenblicken stolperte ich über die Blogparade mit dem Aufruf „Mein Wort 2016 gesucht!“ und dieses Wort kam mir einfach sofort und ohne Umschweife in den Sinn.

Google ist dein Freund und Helfer

Nun gut. So schnell gebe ich nicht auf. Nur, weil die „Ausflugslust“ nicht im Duden zu finden ist, muss es das Wort ja nicht gar nicht geben, oder? Google muss her und siehe da: Andere benutzen es auch. Vielleicht habe ich nicht ordentlich nachgesehen? Ach egal. Darum geht es hier ja gar nicht. Ich will mitmachen, keine Frage – also werfe ich mein Wort des Jahres 2016 in den Ring:

Ausflugslust!

Bildnachweis: https://pixabay.com/de/m%C3%A4dchen-bahnschienen-luftballons-770417/
Bildnachweis: pixabay.com

Warum dieses Wort?

In meinen Vorsätzen habe ich es bereits angekündigt: In diesem Jahr wird vieles anders werden. Mein Ziel sind allen voran Museen und Ausstellungen, die ich erheblich öfter besuchen will und werde, als dies bislang der Fall gewesen ist. Dass ein Museumsbesuch auch irgendwo als Ausflug gesehen werden kann, liegt auf der Hand. Doch mehr noch: Ich habe auch wirklich Lust dazu, Museen aufzusuchen, um dann im Anschluss daran euch davon zu berichten.

Daraus wird, ganz unweigerlich und augenscheinlich: die Ausflugslust.

Wie bereits erwähnt, ist das allerdings noch lange nicht alles. Denn für mich hat ein Ausflug nicht ausschließlich mit etwas in der Welt draußen zu tun. Auch in der virtuellen Welt lässt es sich gut und weit bewegen. Lasst es beispielsweise Ausflüge im Buchstabensinne sein.

Was möchtest du tun?

Ich will schreiben, natürlich, sonst gäbe es ja KuKu nicht. Vor allem aber habe ich Lust dazu, neue Themen und Bereiche abzudecken, mich auf Entdeckungsreise zu begeben – für euch, für mich, für all jene, die KuKu noch nicht kennen, das aber vielleicht schon sehr bald werden.

Ausflugslust!

Welches, wenn nicht dieses Wort, würde besser beschreiben, was ich für 2016 im Sinn habe, was mir wichtig ist und wohin es gehen wird?

Wer inspiriert dich?

Ob während der Recherche für KuKu, im richtigen Arbeitsleben oder durch das Plakat auf der Litfaßsäule um die Ecke: Es gibt Anregungen für neue Beiträge und Wege, wo auch immer ich gehe und stehe. Manchmal wünschte ich, ein Artikel wäre geschrieben, sobald ich die Idee dazu habe. Aber so ist es leider nicht. Jeden Tag kommen Ideen hinzu, und was steigt?

Die Ausflugslust!

Welchen Einfluss hat das Wort 2016 im Alltag?

Es liegt auf der Hand. Die Ausflugslust wird mein Leben verändern. Sie wird mich hinausziehen in die Welt – virtuell und tatsächlich gesehen – und sie wird mich führen, an neue Abenteuer, auf die ich mich jetzt schon unendlich freue.

Bleibt gespannt und harrt der Dinge, denn auf euch kommen Beiträge zu – keine Frage.


Tausend Dank an Tanja, für diese wundervolle Idee und Gelegenheit, einfach einmal frei drauf loszuschreiben, über das Wort, was mich 2016 zweifelsohne bewegt.