Edinburgh Fringe Festival

Das Edinburgh Festival

Die schottische Hauptstadt im Kulturrausch

Sechs Veranstaltungen – ein Monat. In Edinburgh hat es der August wahrlich in sich! Während des übergeordnet bezeichneten „Edinburgh Festivals“ verwandelt sich die schottische Hauptstadt zum Schauplatz des weltweit größten Kulturfestivals, bei dem man nahezu hinter jeder Ecke über ein noch aufregenderes Event stolpert. Hier also ein kleiner Überblick.

1. Das Art Festival (31. Juli – 31. August)

Heute, am 31. Juli 2014, gibt das Art Festival seinen Startschuss zu dem mit Abstand ereignisreichsten Monat des gesamten schottischen Kalenderjahres. Von nun an werden hier vor allem die vielen Dudelsäcke, Künstler und Kunstwerke den Ton angeben und Edinburgh in ein einzigartiges, buntes Treiben verwandeln.

Die Crème de la Crème der bildenden Künste findet sich zum Art Festival zusammen und bietet eine Fülle an Ausstellungen, die es zu besuchen gilt. Ob alte Meister oder moderne Künstler – hier findet sich fast jeder, der Rang und Namen hat oder diesen Status für sich anstrebt.

Besonders hervorzuheben sind die drei Hauptausstellungen des Festivals.

–          American Impressionism: A New Vision

Eine Ausstellung mit dem Ziel, die Entwicklung des amerikanischen Impressionismus durch die Verbindungen der Künstler mit der französischen Hauptstadt zu porträtieren. Auch mit Werken von Monet und Degas.

(Ort: Scottish National Gallery Of Modern Art, 73 Belford Road, Edinburgh. Geöffnet: Täglich 10:00 bis 17:00 Uhr (im August bis 18:00 Uhr). Donnerstags bis 19:00 Uhr)

–          Where do I end and you begin

Teil der Zusammenarbeit des City Art Centre und des Glasgow 2014 Cultural Programme, die in Verbindung mit dem „Year of Homecoming Scotland“ zeitgenössische Kunst von 20 Künstlern des Commonwealth zeigen. Viele der Werke waren noch nie in Großbritannien zu sehen.

(Ort: City Art Centre, 2 Market Street, Edinburgh. Geöffnet: Montag bis Samstag von 10:00 bis 17:00 Uhr; Sonntags von 12:00 bis 17:00 Uhr)

  –          Ming: The Golden Empire

Eine außerordentliche Sammlung an Kunstobjekten der Ming Dynastie – von Schmuck über Porzellan bis hin zu Textilien und vielen weiteren interessanten Objektgruppen.

(Ort: National Museum of Scotland, Chambers Street, Edinburgh. Geöffnet: Täglich von 10:00 bis 17:00)

Eine komplette Übersicht über alle Events des Art Festivals findest du unter der offiziellen Homepage: http://www.edinburghartfestival.com/

2. Das Edinburgh Military Tattoo (1.August – 23. August)

(C) The Royal Edinburgh Military Tattoo
(C) The Royal Edinburgh Military Tattoo

Nur einen Tag später beginnt das Royal Edinburgh Military Tattoo, das wohl bekannteste und größte Musikfestival in Schottland. Die einst ausschließlich der Militärmusik gewidmete Veranstaltung bietet heute ein breites Programm an, zu dem auch Tanzvorführungen und andere musikalische Einlagen gehören.

Über einen Zeitraum von drei Wochen treten mehr als 1000 Tänzer und Musiker auf. Stets dabei sind die:

–          Massed Pipes and Dums

–          Highland Spring Dancers

–          Lone Pipers

Austragungsort ist immer unmittelbar vor dem Edinburgh Castle.

Weitere Informationen zum Tattoo findest du unter: http://www.edintattoo.co.uk/

3. Das Edinburgh Festival Fringe (1. August – 25. August)

Das Fringe Festival gilt als das größte Festival der Welt. Es findet über die gesamte Stadt verteilt statt und besteht prinzipiell aus allen Künstlern und Entertainern, die Lust und Interesse daran haben aufzutreten. Vom Straßenkünstler über den Pantomime bis hin zum Jongleur ist hier wirklich jeder dabei. Bleibt nur zu hoffen, dass sich der altberüchtigte schottische Regen nicht ankündigt. Aber selbst dieser würde der unverwechselbaren Atmosphäre des Fringe wohl keinen Abbruch machen.

Weitere Informationen zum Fringe findest du unter: https://www.edfringe.com/

Edinburgh Fringe Festival
Edinburgh Fringe Festival

4. Das International Festival (8.August – 31. August)

Einst mit dem Fringe Festival vereint, widmet sich das International Festival heute den führenden Theater-, Tanz, Opern und Musikensembles der Welt. Neben den einzelnen Vorstellungen, die in der ganzen Stadt verteilt stattfinden, werden auch viele öffentliche Gespräche und interessante Workshops abgehalten – eine bunte Mischung, in die es einfach abzutauchen gilt.

Weitere Informationen zum International Festival findest du unter: http://www.eif.co.uk/

Edinburgh International Book Festival
Edinburgh International Book Festival

5. Edinburgh International Book Festival (9. August – 25. August)

Wie es der Name bereits verrät, so widmet sich das Book Festival der Literatur. In diesem Jahr steht vorrangig die Debatte um die schottische Unabhängigkeit im Vordergrund. Dialoge und Veranstaltungen in der Stadt sollen zu einem breiteren Bewusstsein über die Thematik beitragen und es bietet sich vielerorts die Möglichkeit, mitzureden.

Weitere Informationen zum Book Festival findest du unter: https://www.edbookfest.co.uk/

6. Mela Festival (29. August – 31. August)

Das Mela Festival ist das letzte der insgesamt sechs Festivals im August. Es ist mit seinen drei Austragungstagen zugleich das kürzeste. Weniger interessant ist es aber dennoch nicht. Das Fest der Musik und des Tanzes feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Den gebührenden Anfang machen am 29. August das Scottish Chamber Orchestra und der Musiker Soumik Datta.

Weitere Informationen zum Book Festival findest du unter: http://www.edinburgh-mela.co.uk/


Und?

Etwas dabei, was dich interessiert?

In Edinburgh ist für jeden Platz – immer und überhaupt zu jeder Zeit!

Ich freue mich darauf von deinen Erlebnissen zu hören!


Bilder mit freundlicher Unterstützung von: www.edinburghfestivals.co.uk


Ähnliche Artikel

Edinburgh im Januar? Aber Ja!

Edinburgh: Stadt der Festivals

Greyfriars Kirkyard: Ort der letzten Ruhe für Mensch und Hund

Bild des Monats: Die Kelpies

Schreibe einen Kommentar