Ausschnitt des Plakats der Homosexualität_en-Ausstellung in Münster. Copyrightangaben siehe unten.

Bild des Monats: Zensurstopp

Darf es oder darf es nicht an den regionalen Bahnhöfen aushängen?

Diese Frage wurde kurz vor der Eröffnung der »Homosexualität_en-Ausstellung« am 13.05.2016 im LWL-Museum-für-Kunst-und-Kultur rigoros diskutiert. Gegenstand der Auseinandersetzung war ein Ausstellungsplakat, das allen Berlinern und Berlinbesuchern des Vorjahres noch sehr vertraut sein dürfte. Denn im Sommer 2015 schmückte eben dieses Plakat die Bahnhöfe und Litfaßsäulen der Hauptstadt, in deren Deutschen Historischen Museum  und Schwulen Museum die Ausstellung derzeit ausgestellt wurde. (Lest auch: Lohnt sich ein Besuch der Homosexualität_en-Ausstellung in Berlin?)

Sexistisch? Ja, nein, vielleicht, doch nicht…

Auch in Berlin hatte es seinerzeit Gegenwind gegeben, als der/die auf dem Plakat abgebildete transsexuelle_n Künstler_in und Bodybuilder_in die Geschlechternormen durch seine/ihre Pose mit knallrotem Lippenstift und muskulösem Oberkörper infrage stellte. Zu einem direkten Aushängeverbot an den Bahnhöfen der Stadt war es jedoch nicht gekommen. Dies hielt sich die Deutsche Bahn allem Anschein nach für Münster auf, denn hier hieß es kurz vor Ausstellungsbeginn, das Plakat sei vermeintlich sexistische Werbung und in Berlin ohnehin nur durch ein Versehen bis hin zur Genehmigung „durchgerutscht“.

Das Schwule Museum in Berlin wehrte sich. Mit Erfolg, denn kurz vor Ausstellungsbeginn zog die Bahn ihre Zensur zurück – das Plakat konnte wie geplant gezeigt werden und tut dies auch immernoch.

Es ist ein Erfolg gegen einen ohnehin absurden Versuch der Zensur und somit Grund genug zur Nominierung für das Bild des Monats Juni 2016. Und somit hier nochmal in voller Größe: Das aktuelle Ausstellungsplakat zur Sonderausstellung Homosexualität_en im LWL-Museum-für-Kunst-und-Kultur.
Copyright: Gestaltung und Key Visual: Chezweitz GmbH, Berlin: Edgar Khandzratyan, unter Verwendung von: Advertisement: Homage to Benglis, part of the larger body of work CUTS: A Traditional Sculpture, a six month durational performance, 2011 | Photo: Heather Cassils and Robin Black | Image courtesy of Heather Cassils and Ronald Feldman Fine Arts | © Heather Cassils and Robin Black 2011
Copyright: Gestaltung und Key Visual: Chezweitz GmbH, Berlin: Edgar Khandzratyan, unter Verwendung von: Advertisement: Homage to Benglis, part of the larger body of work CUTS: A Traditional Sculpture, a six month durational performance, 2011 | Photo: Heather Cassils and Robin Black | Image courtesy of Heather Cassils and Ronald Feldman Fine Arts | © Heather Cassils and Robin Black 2011

 

 


Mehr zu dem Thema:

Zwischenruf: Der Plakatstreit in Münster

Deutsche Bahn zeigt „Homosexualität_en“-Plakat nun doch

 

 

Schreibe einen Kommentar