Papierne Brautkleider der russischen Künstlerin Asya Kozina. Foto: Anastasia Andreeva

Bild des Monats: Brautalarm im Mai

Der Mai ist der mit Abstand beliebteste Hochzeitsmonat des Jahres. Neben dem perfekten Bräutigam sucht eine jede Braut vor allem eines – das ideale Hochzeitskleid. Umso schöner ist es also, dass die russische Papierkünstlerin Asya Kozina mir erlaubt hat, eines der Bilder ihres Projekts »Ethnic Wedding Dresses« zum Bild des Monats Mai 2016 zu küren.

Bräute dieser Welt

Betrachtet man das ganze Hochzeitsuniversum in einer weltweiten Perspektive, wird schnell deutlich, wie verschieden Brautkleider tatsächlich sind. Denn jedes Land hat eine eigene, ganz individuelle Hochzeitstradition, die auf eine lange Geschichte zurückblickt. Doch es droht Gefahr, denn die modernen Modelabels überschwemmen den globalen Markt jährlich mit dem von ihnen auserkorenen Fashion Stil und kleiden die Bräute der Welt nach vollkommen anderen Maßstäben.

Das »Ethnic Wedding Dresses«-Projekt dient deshalb dem Zweck, die alten Brautkleidtraditionen zu bewahren und anhand des zerbrechlichen Materials ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wie verletzlich die traditionelle Brautmode heute ist.

Papierne Brautkleider der russischen Künstlerin Asya Kozina. Foto: Anastasia Andreeva
Möglich gemacht wurde das Projekt durch den Auftrag eines Unterwäschelabels, was die Freizügigkeit der Kleider erklärt. Foto: Anastasia Andreeva

 

Ob die Kreationen für den tatsächlichen Hochzeitseinsatz anwendbar sind, sei an dieser Stelle einfach mal dahingestellt. Viel aushalten werden sie aufgrund des Materials sicher nicht. Viel her machen die Brautkleider aber auf jeden Fall. Oder etwa nicht? 🙂


Mehr Bilder zu den Werken der Künstlerin findet ihr auf Instagram oder Facebook.

Schreibe einen Kommentar