Foto: Pixabay.com, CC Public Domain, Foto: Stevepb

21.) Zimtduft

Die Weihnachtszeit ist voller Düfte und Aromen. Einen besonderen Stellenwert hat bei uns in Europa der Zimt. Dabei handelt es sich um eines der ältesten bekannten Gewürze der Welt, das bereits in der Antike als Heilmittel bei Erkältungskrankheiten und Magenproblemen Verwendung gefunden haben soll.

Am weitesten verbreitet ist und bleibt Zimt jedoch in gemahlener Form als Gewürz für Gebäck und Heißgetränke (beispielsweise Tee und Glühwein). In herzhaften Speisen findet Zimt in Mitteleuropa hingegen kaum bis gar keine Verwendung. Das sieht in Indien hingegen vollkommen anders aus, denn dort steht der Verwendung von Zimt bei Fleischgerichten hingegen nichts im Wege.

Bleibt also die Frage, ob wir unserem kulinarischen Schweinehund im kommenden Jahr einfach etwas auf die Sprünge helfen und ihn auch außerhalb der Weihnachtszeit auf dem Zimtgeschmack bringen könnten/wollten/sollten. 😉