Monat: März 2016

Die malerischen Landschaften Mallorcas inspirierten schon immer die verschiedensten Künstler und zogen sie geradezu in ihren Bann. Viele schrieben darüber und so lässt sich die Insel heute per App literarisch erkunden.

Allgemein, KUlturell, KUrios, Literatur

Walking on Words: Mallorca per App literarisch erkunden

Mallorca ist ein Paradies, nicht nur im landschaftlichen, sondern auch im literarischen Sinne. Im Laufe der Geschichte zog es viele Künstler hierher, entweder in Person oder auf dem Wege ihrer Werke selbst. Mit der WalkingWeiterlesen

Am 1. März 2016 ging ein bedeutendes Kapitel der dänischen wie auch europäischen Kunst- und Kulturgeschichte zu Ende - die Königliche Abguss-Sammlung schloss ihre Türen. Was bleibt, ist die Erinnerung an eine außergewöhnliche Sammlung und die Hoffnung, dass sie irgendwann einmal auch außerhalb von Aktionstagen wieder zugänglich gemacht werden wird. Foto: Pressimage - Statens Museum for Kunst, Kopenhagen

Allgemein, Archäologie, Ausstellungen, KUlturell, Museum

Das traurige Schicksal einer Sammlung

Warum die Schließung der Königlichen Abguss-Sammlung in Kopenhagen ein Skandal ist Es gab einmal eine Zeit, in der jeder, der etwas auf sich hielt, nach antiker Skulptur trachtete. Das Besitzen eines Sokratesporträts, eines Diskuswerfers oderWeiterlesen

Im Grunde ist die Ausstellungskonzeption nichts als ein riesiges Puzzle. Alles kann passen, wenn man nur die richtigen Stücke zusammensetzt. Foto: pixabay.com

Allgemein, Ausstellungen, KUlturell, Museum, Ohne Grenzen, readTicker

readTicker (3.3): Möglichkeiten und Wege, Migration in Ausstellungen zu integrieren

Die Themen Migration und kulturelle Vielfalt gehören ins Museum. Der Leitfaden des Deutschen Museumsbundes gibt Anregungen und Lösungsvorschläge dazu, wie das in der Praxis aussehen könnte. Gelesen wird: Museen, Migration und kulturelle Vielfalt. Handreichungen fürWeiterlesen

Migration ist im Grunde nicht mehr und nicht weniger als ein Wohnortwechsel. Sie hat viele Formen, die es zu erkennen gilt, um sie auf richtige Weise in musealen Ausstellungen integrieren zu können. Foto: pixabay.com

Allgemein, Ausstellungen, KUlturell, Museum, Ohne Grenzen, readTicker

readTicker(3.2): Einsicht ist der erste Schritt zur Erkenntnis

Menschen mit Migrationshintergrund sind keine einheitliche Zielgruppe! Ganz gleich an welchem Ort und in welcher Lebenslage: Der Mensch neigt dazu, alles zu kategorisieren. WIR sind gut und DIE sind böse. WIR leben gesund und DIEWeiterlesen

Vor etwa 10.000 Jahren beginnt der Mensch seine Umwelt nach seinen Vorstellungen umzugestalten. Dies setzt er bis heute fort. Neben der Erschaffung von Wohnraum ist die Nahrungsmittelgewinnung ein treibender Faktor - damals wie heute. Foto: pixabay.com

Allgemein, Für Kinder, KUlturell, Museum, Veranstaltungen

#jungsteinzeit2016: Essen damals und heute

Essen! Jeder tut es – jeder braucht es, denn die Nahrungsaufnahme ist wie Atmen oder Schlafen ein natürliches Grundbedürfnis des Menschen. Doch es ist noch sehr viel mehr als das. Essen ist neben dem AugenscheinlichenWeiterlesen

Auf den ersten Blick scheint es hier nicht viel zu geben. Doch der Schein trügt, denn unterirdisch verbergen sich die bezaubernden Grabgemälde der Etrusker.

Allgemein

Monterozzi: ein Friedhof voller Farbenpracht

Ist es ein Friedhof oder Brachland? Insbesondere im Vergleich zu der nahegelegenen Banditaccia-Nekropole bei Cerveteri drängt sich diese Frage unweigerlich auf, sobald man einen Fuß auf die Monterozzi-Nekropole bei Tarquinia setzt. Gras und Pflanzen scheinenWeiterlesen

Bekleidungsmode (kurz 'Mode') ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir alle tragen sie und kreieren uns dadurch auf unterschiedlichste Weise selbst. Foto: Pixabay.com

Allgemein, Archäologie, Ausstellungen, Für Kinder, KUlturell, Museum, Veranstaltungen

#Jungsteinzeit2016: Kleidung damals und heute

Kleidung hat viele Farben, Formen und Facetten. Um zu verstehen, wie lange sie den Menschen bereits begleitet, begibt sich das LVR LandesMuseum Bonn derzeit mit der Serie ‪#‎jungsteinzeit2016 auf die Suche nach Unterschieden, Parallelen undWeiterlesen

Die Etrusker verzierten ihre Grabkammern mit Wandmalereien, die sich auf der Nekropole in Tarquinia auf erstaunliche Weise gehalten haben. Das „Leopardengrab“ (Tomba dei Leopardi) ist eines davon. Es gibt Einblicke in das Leben und den Tod der Etrusker. Foto: Mit freundlicher Genehmigung von MUNUS Arts & Culture S. r. l.

Allgemein

Bild des Monats: Grabmalerei

In Tarquinia malten die Etrusker für die Ewigkeit – so zumindest scheint es bis heute. Denn hier hat sich in den unterirdischen Gräbern erhalten, was anderenorts seit Langem verschwunden ist: die farbenfrohe und atemberaubende etruskischeWeiterlesen